Makrofotografie

Die Makrofotografie öffnet Einblicke in faszinierende Welten. Kleinstes wird plötzlich ganz Groß und lässt sich mit einem Mal genauer betrachten und erkennen und ist immer wieder für Überraschungen gut. LG Lupo PS: Ein KLICK auf´s Bild macht´s GROSS!
ECHTE Makroaufnamen sind ab dem Maßstab 1:1 zu nennen, das geht über 2:1, 5:1 und höher. Dafür sind spezielle Makroobjektive, Vorsatzlinsen, Zwischen- oder Umkehrringe, ja sogar Balgengeräte erforderlich. Eine Form der Fotografie, die schon so manchem Fotografen den Schweiß auf die Stirn trieb, besonders bei Offenblende und oder Insekten (siehe Tierfotografie). 😉 Gutes Gelingen! LG Lupo